Flussgottheiten und andere symbolische Darstellungen des Wassers in der Kunst

Datum:
20.09.2019
Zeit:
19:00
 
Diavortrag von Dr. Matthias Liebel

Wasser: neben Erde, Feuer und Luft eine der „Wurzelkräfte“ der Menschheit. Sanft murmelnde Quellen, die an einem verwunschenen Ort wie von Zauberhand dem Felsen entspringen, Bäche und Flüsse, die sich seit ewigen Zeiten durch die Landschaft ziehen, sagen- und geheimnisumwobene Seen oder Meere mit ihren unergründlichen Tiefen, in denen Götter und Dämonen, Ungeheuer und andere Spukgestalten zuhause sind – solche und andere Vorstellungen beflügelten von jeher die Fantasie des Menschen.
In seinem Vortrag referiert Matthias Liebel über die Entwicklung allegorischer und symbolischer Darstellungen des Wassers in der Kunst, von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Begleiten Sie den Bamberger Kunsthistoriker auf eine virtuelle Reise durch die Zeit und erleben Sie mit ihm, wie sich der Mythos „Wasser“ in der Sprache der bildenden Kunst über die Jahrhunderte hinweg tradiert oder verändert hat.

Am Bootshaus der Naturfreunde Haßfurt e. V., bei schlechtem Wetter im "Meehäusle"

Veranstaltung

Flussgottheiten und andere symbolische Darstellungen des Wassers in der Kunst
Am Hafen 6
97437 Haßfurt

Telefon:
09521 27324

© 2019 KulturRaum Haßberge - Ein Projekt des Landratsamtes Haßberge