Barock und Wasser

Datum:
01.03.2020
Zeit:
13:00
 
Wasser ist Leben – Wasser hat zu allen Zeiten eine besondere Bedeutung für den Menschen gespielt. Diese Rolle zeigt sich auch in der Verwendung des Wassers in den Gärten. Gärten spiegeln das Verhältnis des Menschen zur Natur. Mit dem Garten in Versailles schuf der Sonnenkönig Ludwig der XIV. den Garten des Barock. Imposante Wasserspiele und Wasserbecken waren Zeichen für die Stellung des Sonnenkönigs im Universum.

Mit dem Barockgarten im Zisterzienserkloster Ebrach und im Schloss Oberschwappach wollte es der Abt Söllner Anfang des 18.Jahrhunderts dem Sonnenkönig gleichtun. Durch die Hanglage in Oberschwappach war eine besondere architektonische Lösung erforderlich. Hier kam Abt Söllner die Meisterschaft der Zisterzienser im Wasserbau für die Lösung der Aufgabe zugute. Es entstand ein ganz besonderer Barockgarten, der Ausdruck für das Selbstverständnis der Zisterzienser wurde. Auch ihr Verhältnis zur Natur kommt darin zum Ausdruck. Der Referent Reinhard Schneider wird der Frage nachgehen, was wir heute von der Verwendung des Wassers im Barockgarten Oberschwappach lernen können.

Eintritt für das Schloss mit allen Abteilungen: 2,€

Veranstaltung

Barock und Wasser
Schloss Oberschwappach
Schlossstraße 6
97478 Knetzgau

Telefon:
09521 27650

© 2019 KulturRaum Haßberge - Ein Projekt des Landratsamtes Haßberge